Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Jakobswege

Jakobswege

Weg 5

Marburg - Siegen - Köln

Der 5. Band der Wege der Jakobspilger beschreibt eine historisch belegte Pilgerroute von der Grabeskirche der Heiligen Elisabeth im hessischen Marburg über die westfälische Handelsstadt Siegen nach Köln, wo im Juni 2007 der Evangelische Kirchentag stattfand. Von Ost nach West verbindet er den in Görlitz an der Grenze zu Polen beginnenden Ökumenischen Pilgerweg mit den rheinischen Wegen der Jakobspilger, die weiterführen ins europäische Ausland Richtung Santiago de Compostela. Rechtzeitig zum Elisabethjahr 2007, dem der 800. Geburtstag der Heiligen, ist er in umgekehrter Richtung auch als Elisabethpfad ausgeschildert worden.
Für die 165 km lange Strecke kann überwiegend die historische Trasse durch stille, abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft mit Fachwerkdörfern fern von den heutigen großen Verkehrstrassen genutzt werden.

nach oben


Etappen

Etappe 1: Marburg - Niedereisenhausen (29 Kilometer)

Von der Elisabethkirche führt der Weg durch die Marburger Alstadt durch das Kalbtor, das einzige erhaltene Tor der Stadtmauer, auf die westliche Lahnhöhe zum Gasthof Sellhof. Der nun folgende Wegeverlauf führt im Wechsel durch Muldentäler, in denen hübsche Fachwerkdörfer liegen, und über Höhenrücken in das Tal zwischen Herzhausen und Holzhausen. Die Route verläuft zwischen den beiden Orten hindurch und führt die Quellmulde des Bolzebaches hinauf. Oberhalb von Obereisenhausen beginnt der Abstieg in den Breidenbacher Grund, dessen Talsohle in Niedereisenhausen erreicht ist.
Die Etappe ist untergliedert in zwei Teilstrecken

1. von Marburg bis Diedenshausen (15 Kilometer)

2. von Diedenshausen bis Niedereisenhausen (14 Kilometer)

Touristeninformation

  • Marburg:

    Tourismus und Marketing GmbH
    Pilgrimstein 26, 35037 Marburg
    Telefon: +49 (0) 6421 / 99120
    Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 10-14 Uhr
    www.marburg.de
    Information Nahverkehr:
    Telefon: +49 (0) 6421/205-228

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten
Pilgerspuren:

  • Kapelle St. Jost:
    Gottesdienst Samstag 17 Uhr
  • Hospital St. Jakob:
    Weidenhäuser Str. 13 Marburg
    www.soziale-hilfe-marburg.de
  • Landgrafenschloss mit Universitätsmuseum für Kulturgeschichte:
    geöffnet täglich außer Mo. 10-18 Uhr, April – Oktober 10-18 Uhr
    November-März 10-16 Uhr, An Feiertagen: Sonderregelung, Führungen auf Anfrage.
    Tel. +49(0)6421-28223355 oder Marburg Tourismus und Marketing GmbH, Telefon: +49(0)6421-99120
    web.uni-marburg.de/uni-museum
  • Universitätskirche, Ehemalige Dominikanerkirche:
    Alte Universität Telefon: +49(0)6421-23745, 23387
    Di-So 09-17 Uhr Gottesdienst: So 10 Do 19 Uhr, Do 18.45 Orgelvesper
    www.ekmr.de
  • Elisabethkirche:
    geöffnet: Apr.-Sept. 9.00-18.00 Uhr, Okt. 9.00-17.00 Uhr
    Nov.-Februar 10.00-16.00 Uhr, März 2007 10.00-17.00 Uhr Sa, So bis ca. 18.00 Uhr.
    Führungen So 11.15, April-Oktober So-Fr 15 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung:
    Telefon: +49(0)6421-65573
    oder Marburg Tourismus und Marketing GmbH
    Telefon: +49(0)6421-99120
    www.marburg.de
  • Mineralogisches Museum Deutschhausplatz (im Kornspeicher):
    Mi 10-13 und 15-18, Do und Fr 10-13, Sa und So 11-15 Uhr
    Telefon: +49(0)6421-2822257
  • Lutherische Pfarrkirche St. Marien:
    Lutherischer Kirchhof 1
    Telefon: +49(0)6421-164446 täglich 9-17 Uhr
    Führungen nach Anmeldung
  • Kugelkirche St. Johannes der Evangelist:
    Ritterstr. 12 Telefon: +49(0)6421-91390
    www.kugelkirche-marburg.de
    8-17 Uhr. Messen: So 10.30 und 18, Di 8.30, Mi 9.30. Kugelhaus: Völkerkundliche Sammlung
    Telefon: +49(0)6421-2823749 Mo - Do 10-12, Mi 14-16, 1.Sonntag im Monat 10-12 Uhr

Etappe 2: Niedereisenhausen - Irmgarteichen (25 Kilometer)

Hinter Niedereisenhausen führt der Weg über einen kleinen Höhenzug in das Hörletal, ein Seitental des Breidenbacher Grundes. Er folgt dem Bachverlauf der Hörle bis Oberhörlen, wo er zum Galgenberg bis auf eine Höhe von 490m ansteigt. Nach einer weiteren Steigung wiederum auf 505m Am Staffelböll senkt sich der Weg in das dicht besiedelte Tal der Dietzhölze, dem bis Rittershausen zu folgen ist. Danach beginnt ein 4 km langer Anstige auf die Haincher Höhe, wo mit 550 m der höchste Punkt des Pilgerweges und zudem die Landesgrenze Nordrhein-Westfalens erreicht wird. Kurz hinter der Höhe teilt sich der Weg in zwei Varianten: Entweder kann man auf dem Hang im Verlauf der Fernstraße Marburg-Siegen weiter nach Anzhausen gehen oder man steigt hinab in den Geiersgrund zu den Orten Hainchen und Irmgarteichen.
Die Etappe ist untergliedert in zwei Teilstrecken:

1. von Niedereisenhausen bis Ewersbach (12, 5 Kilometer)

2. von Ewersbach bis Irmgarteichen (12,5 Kilometer)

Touristeninformation

  • Region Lahn-Dill-Bergland:
    siehe Etappe 1 Tourismusverband Siegen-Wittgenstein e.V.: Koblenzer Str. 73, 57069 Siegen Telefon +49(0)271-3331020 www.siegerland-wittgenstein-tourismus.de Mo-Fr 8.30-17 Uhr

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • Evangelische Kirche Oberhörlen:
    Gottesdienst So 10.30 und 9 Uhr im Wechsel Telefon +49(096464-238 (Pfr. Föste) Email: stefan.foeste@hoeveler.org Besichtigung nach Vereinbarung Telefon +49(0)6464-7258 (Luise Gimbel), Telefon +49(0)6464-328 (Marianne Schmitt)
  • Evangelische Kirche Ewersbach:
    Telefon +49(0)2774-2879 www.ev-kirche-ewersbach.de
  • Johanneskapelle:
    Ewersbach Besichtigung: Di 14-17 Uhr oder nach Vereinbarung mit Frau Nowacki: Telefon +49(0)2774-2879
  • Gernsdorfer Weidekämpe:
    Informationen und Führungen: Biologische Station Rothaargebirge. Hauptmühle 5, Erndtebrück Telefon +49(0)2753-598330 Biostation Siegen-Wittgenstein
  • Wasserburg Hainchen:
    www.lebenshilfe-bildungswerk-nrw.de Burgremise Mi-So 12-22 Uhr Telefon +49(0)2737-97137 www.siwikultur.de
  • St. Cäcilia:
    Irmgateichen, täglich geöffnet. Hl. Messe Sa 17 Uhr, So 10 Uhr Telefon +49(0)2737-91095 www.st-caecilia-irmgarteichen.de
  • Heimatstube Oberes Johannland in der Alten Schule:
    Irmgarteichen, Glockenstr. 19 Ansprechpartner: Karl-Heinz Ley: Glockenstr. 20 Irmgarteichen. 1. Sonntag im Monat 14-17 Uhr und nach Vereinbarung Telefon +49(0)2737-9513 www.siwikultur.de

Etappe 3: Irmgarteichen - Siegen (17,5 Kilometer)

Über den Nordhang des Pfarrbergkopfes kommt der Weg von Irmgarteichen wieder auf die ursprüngliche Trasse der Fernstraße Marburg-Siegen zurück, die in die östlich von Siegen gelegene Talweitung um Anzhausen und Flammersbach führt. In niederdielfen beginnt der Anstieg zur Gnadenkapelle Eremitage, von der man über den Prozessionsweg hinunter zum Stadtrand von Siegen gelangt. Über den Lindenberg erreicht der Pilgerweg die Siegener Altstadt.
Die Etappe ist unterteilt in zwei Teilstücke:

1. von Irmgarteichen bis Niederdielfen (10 Kilometer)

2. von Niederdielfen bis Siegen (7 Kilometer)

Touristeninformation

  • Touristikverband Siegerland-Wittgenstein:
    Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen e.V: Markt 2, 57072 Siegen Telefon +49(0)271-404-1316/1317 www.gss-siegen.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • Evangelische Antoniuskapelle Anzhausen:
    Telefon +49(0)2793-8020 Katholische Kapelle St. Antonius / Telefon +49(0)2737-4604 (Willi Görg)
  • Bürgerhaus Flammersbach:
    Netphener Str.6 Kontakt: Gemeinde Wilnsdorf Telefon +49(0)2739-802-203
  • Kapellenschule Rinsdorf:
    Alte Dorfstr. 14 Wilnsdorf-Rinsdorf. Besichtigung nach Vereinbarung Telefon +49(0)2739-802-103
  • Kapellenschule Eisern:
    Rinsdorfer Str. 1 Siegen-Eisern. September bis Mai 2. Sonntag im Monat 14-17 Uhr und nach Vereinbarung Telefon +49(0)271-39546 (Herr Waschto)
  • Wassermühle Niederdielfen:
    Telefon +49(0)2739-802-211 www.siwikultur.de/khb/8/4/876.htm
  • Katholische Herz-Jesu Kirche:
    Niederdielfen Telefon +49(0)271-399298 (Pfarramt)
  • Gnadenkapelle Eremitage (katholisch):
    täglich geöffnet. Hl. Messe Donenrstag 15 Uhr Telefon +49(0)271-41977
  • Siegerlandmuseum:
    Oberes Schloss zu Siegen Dienstag-Sonntag 10-17 Uhr Telefon +49(0)271-23041-0 www.siegerlandmuseum.de
  • Nikolaikirche (ev.):
    Montag-Freitag 10-18 Uhr, Samastag 10-12 Uhr Gottesdienst Sonnatg 10 Uhr Telefon +49(0)271-51530 (Pfr. König) www.kirchenkreis-siegen.de
  • St. Marien (kath.):
    täglich geöffnet. Hl. Messe Samstag 17.15 Uhr, Sonntag 9.30 Uhr Mittwoch 9 Uhr Telefon +49(0)271-41977 www.sankt-michael-siegen.de
  • Martinikirche (ev.):
    Gottesdienst Sonntag 10.30 Uhr. Besichtigung nach Vereinbarung Telefon +49(0)271-331265 (Pfr. Leng) www.martini-net.de

Etappe 4: Siegen - Crottorf (23,3 Kilometer)

Nach Überquerung der Sieg und der Eisenbahnanlagen folgt der Pilgerweg längerer Zeit dem Hauptwanderweg X 19, der in gewundenem Verlauf den steilen Westhang des Siegtals bewältigt. Durch einen Mischwald führt der Weg zur Autobahnraststätte Siegerland, hinter Bundesautobahn 45, die so genannte Sauerlandlinie, gekreuzt werden kann. Hinter dem reizvollen Ort Oberfischbach wird das ausgedehnte Gebiet des Herlinger Waldes durchquert, um anschließend nach Freudenberg, einer der schönsten Fachwerkstädte Deutschlands, zu gelangen. Über die Anhöhe von Hohenhain führt der Weg in den nördlichsten Zipfel von Rheinland-Pfalz, in das von einem malerischen Bachtal durchgezogene Wildenburger Land. Hinter Friesenhagen, dem Hauptort dieser ehemals selbstständigen Herrschaft, gelangt man über einen Prozessionsweg in das enge Tal des Wildenburger Baches und nach Schloss Crottorf.
Die Etappe ist Unterteilt in zwei Teilstrecken:

1. von Siegen bis Freudenberg (16,5 Kilometer)

2. von Freudenberg bis Crottorf (7 Kilometer)

Touristeninformation

  • Touristikverband Siegerland-Wittgenstein:
    siehe Etappe 2 Verkehrsverein Luftkurort Freudenberg: Kölner Straße 1, 57258 Freudenberg Telefon: +49(0)2734-43164 www.freudenberg-tourist.de
  • Ortsgemeinde Friesenhagen:
    Rathausweg 2, 51598 Friesenhagen Telefon +49(0)2734-1464 www.friesenhagen.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • Evangelisch Kirche:
    Oberfischbach Gottesdienst Sonntag 10 Uhr Besichtigung nach Vereinbarung +49(0)2734-60787 (Gemeindebüro) www.oberfischbach.kirchenkreis-siegen.de
  • Evangelische Kirche:
    Freudenberg täglich geöffnet. Gottesdienst Sonntag 10 Uhr Telefon +49(0)2734-271543
  • Stadtmuseum Freudenberg:
    Mittelstr. 4-6 Mittwoch, Samstag, Sonntag 14-17 Uhr Telefon +49(0)237-43-164
  • St. Sebastian (katholisch):
    Friesenhagen täglich geöffnet. Heilige Messe Samstag 18.30 Uhr, 1. Sonntag im Monat 10.30 Uhr Telefon +49(0)237-7242
  • Schloss Crottorf:
    Park und Schlosshöfe: April-Oktober Freitag, Samstag, Sonntag 11-17 Uhr und nach Vereinbarung +49(0)2294-403

Etappe 5: Crottorf - Drabenderhöhe (29,2 Kilometer)

Vom Schloss Crottorf aus muss der Pilgerweg zum letzten Mal einen heftigen Anstieg überwinden. Er führt durch die wildenburgischen Wälder zum Forsthaus Mohrenbach, in dessen Nähe erneut die Landesgrenze zwischen Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen überschritten wird. Kurz hinter der Landesgrenze weitet sich an einem Modellfluggelände der Blick über die Hügellandschaft des Oberbergischen Landes bis zur Rheinniederung. Der Weg steigt hinab bis zum Asbach, der am Ortsausgang von Denklingen überquert wird. Nach einem kurzen Anstieg nach Eiershagen folgt der Pilgerweg als typischer Höhenweg mit nur wenigen Geländeabfällen und Steigungen dem Verlauf der Brüderstraße bis Drabenderhöhe.
Die Etappe ist unterteilt in 2 Teilstücke:

1. von Crottorf bis Denklingen
(12 Kilometer)

2. von Denklingen bis Drabenderhöhe
(17 Kilometer)

Touristeninformation

  • Kurverwaltung Reichshof-Eckenhagen:
    Telefon +49(0)2265-470 www.reichshof.de
  • Naturarena Bergisches Land GmbH:
    Zimmervermittlung: Telefon +49(0)2266-463377 www.naturarena.org

Hinweise / Öffnugszeiten und Besonderheiten

  • Ruheforst:
    Führungen: Telefon +49(0)2742-931950 www.ruheforst-wildenburgerland.de
  • Kapelle St. Antonius Denklingen (evangelisch):
    Besichtigung nach Vereinbarung Telefon 02296-1589 (Küsterin Frau Disselfeld)
  • Evangelische Kirche Denklingen:
    täglich geöffnet Telefon +49(0)2296-999434 Gottedienst Sonntag 10 Uhr
  • St. Antonius Denklingen (katholisch):
    Heilige Messe Sonntag 9 Uhr, Dienstag 8.30 Uhr, Donnerstag 17.30 Uhr Telefon +49(0)2296-991169
  • Ortsgemeindschaft Eiershagen e.V.:
    Frau Cäcilie Kinting Eiershagener Str. 24 Eiershagen Telefon +49(0)2296-1519 www.eiershagen.de
  • Bauer Borgards Biohof:
    Am Sportplatz 10 Reichshof-Eiershagen Telefon +49(0)2296-999597
  • Oberbergisches Kreismuseum:
    Schloss Homburg April-Oktober Dienstag-Samstag 10.17 Uhr, Sonntag 10-18 Uhr Telefon +49(0)2293-9101-0 www.schloss-homburg.de Führungen: Telefon +49(0)2293-9101-17
  • Biologische Station Oberberg:
    Rotes Haus Telefon +49(0)2293-9015-0 www.biostationoberberg.de ´
  • Tropfsteinhöhle Wiehl:
    Telefon +49(0)2262-7920. 15. März - 31. Oktober 9-17 Uhr, November - 14. März Samstag und Sonntag 11-16 Uhr www.wiehl.de
  • Evangelische Kirche Drabenderhöhe:
    10-17 Uhr Gottesdienst Sonntag 10 Uhr Telefon +49(0)2262-2288 Führungen nach Vereinbarungen Telefon +49(0)173-2130619 (Kranenberg)

Stichwort Siebenbürger Sachsen

  • Heimatstube Drabenderhöhe: Siebenbürger Platz. Besichtigung nach Vereinbarung Telefon +49(0)2262-5915

Etappe 6: Drabenderhöhe - Overath (14,1 Kilometer)

Von Drabenderhöhe führt die Route am Waldrand des Heckbergs entlang zum Wallfahrtsort Marialinden. Zwischen Federath und Marialinden ist der Charakter der Brüderstraße als Höhenstraße besonders gut erfahrbar, denn die Landschaft mit ihren Einzelhöfen und Honschaften – den Ortschaften mit wenigen Gehöften – fällt zu beiden Seiten des Weges hin ab. Hinter Marialinden führt ein alter Prozessionsweg in das Tal der Agger nach Overath, dem größten Ort zwischen Siegen und Köln.

Touristeninformation

  • Stadt Overath:
    Verkehrsamt Hauptstr. 25, 51491 Overath Telefon +49(0)2206-602101

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • St. Michael Federath:
    täglich geöffnet. Heilige Messe Sonntag 9 Uhr Telefon +49(0)2206-2299 www.pfarrverband-overath.de
  • St. Mariä Heimsuchung Marialinden (katholisch):
    täglich geöffnet. Heilige Messe Samstag 18.30 Uhr, Sonntag 10.30 Uhr, Montag, Dienstag und Freitag 8 Uhr, Mittwoch 18.30 Uhr Telefon +49(0)2206-2233 www.pfarrverband-overath.de
  • St. Walburga Overath:
    Vorhalle täglich geöffnet. Besichtigung nach Vereinbarung Telefon +49(0)2206-2262 Heilige Messe: Samstag 18.30 Uhr, Sonntag 11 Uhr, Mittwoch 8.15 Uhr, Donnerstag 19 Uhr www.st-walburga.de

Etappe 7: Overath - Köln (28,6 Kilometer)

Von Overath führt der Weg zunächst die Agger abwärts in den Ortsteil Cyriax. In der Nähe eines großen Schulzentrums kann der Fluss überquert werden. Nach einem kurzen, aber steilen Anstieg senkt sich der Weg in ein weiteres Flusstal, zur Sülz. Die zusammengewachsenen Orte zwischen Heiligenhaus und Untereschbach lassen schon die Nähe der Großstadt Köln erahnen. An der Kirche von Untereschbach verlässt der Pilgerweg die Bundesstraße, um dann auf einem Waldweg über den Buchholzer Berg in den Königsforst, das große Naherholungsgebiet für das rechtsrheinische Köln, hinabzuführen. Durch die Stadtteile Brück, Merheim, Höhenberg – von wo aus zum ersten Mal der Kölner Dom sichtbar wird -, Kalk und Deutz führt der Weg zum Rhein. Von der Promenade vor Alt St. Heribert bietet sich der schönste Blick auf die Rheinfront. Jenseits des Rheins geht es über die beiden historischen Plätze Heumarkt und Alter Markt durch die Innenstadt zum Dom.
Die Etappe ist unterteilt in zwei Teilstrecken:

1. von Overath bis Brück (18,5 Kilometer)

2. von Brück bis Köln (10 Kilometer)

Touristeninformation

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • St. Rochus Heiligenhaus (katholisch):
    Heilige Messe Samstag 17 Uhr und 18.30 Uhr im Wechsel, Sonntag 9.45 Uhr, Mittwoch 9 Uhr, Freitag 8 Uhr Telefon +49(0)2206-2248
  • St. Barbara:
    Steinenbrück, Heilige Messe Sonntag 8 und 11 Uhr, Montag 9 Uhr, Mittwoch 8 Uhr (in der Schulzeit), Donnerstag 19 Uhr Telefon +49(0)2204-7750 www.st-barbara.org
  • Restaurant Altes Zollhaus:
    Opler Str. 60 Altenbrück Telefon +49(0)2204-970613
  • St. Mariä Himmelfahrt Unterschbach (katholisch):
    Heilige Messe Samstag 17 uhr, Freitag 9 Uhr Telefon +49(0)2204-73502
  • St. Nikolaus Bensberg (katholisch):
    Nikolausstr. 4 Telefon +49(0)2204-52424
  • Bergisches Museum Bensberg:
    Burggraben 9-21 Telefon +49(0)2204-55559 Dienstag-Freitag 10-14 Uhr, Sonntag 11-18 Uhr www.lust-auf-bensberg.de
  • Bethanien Kinder- Jugendhof:
    Neufeldweg 26 Refrath Telefon +49(0)2204-2002-0 www.bethanien-kinderdoerfer.de
  • St. Hubertus Brück (katholisch):
    Heilige Messe Samstag 18.30 Uhr, Sonntag 9.30 Uhr und 11.15 Uhr, Montag/Dienstag 8.15 Uhr, Freitag 9 Uhr Telefon +49(0)221-843077 www.st-hubertus-koeln-brueck.de
  • St. Theodor Vingst (katholisch):
    Heilige Messe Sonntag 11 Uhr, Dienstag 8.30 Uhr, Freitag 19 Uhr Telefon +49(0)221-872176 www.hoevi-land.de
  • Kalker Kapelle (katholisch):
    täglich geöffnet. Rosenkranzgebet werktags 17.30 Uhr St. Marien und St. Joseph Kalker Hauptstr. 244 Telefon +49(0)221-8702061
  • Neu St. Heribert Deutz (katholisch):
    täglich geöffnet. Heilige Messe Samstag 17 Uhr, Sonntag 9.45 Uhr, Montag uns Freitag 18 Uhr, Mittwoch 8.30 Uhr Telefon +49(0)221-8019500 www.kirche-deutz-poll.de
  • Kirche der Entschlafung der Gottesmutter Köln-Deutz:
    ehemalige Abteikirche St. Heribert (griechisch-orthodox) Urbanstr. 1 Göttliche Liturgie Sonntag 9.30-12.30 Uhr Telefon +49(0)221-811274 und 7393119
  • Hohe Domkirche St. Petrus zu Köln (katholisch):
    Montag-Sonntag 6 - 19.30Uhr. Heilige Messe Samstag 18.30 Uhr, Sonntag 7,8,9,10,12,17,18.30 Uhr, werktags 6.30, 7.15, 8, 9, 18.30 Uhr, Mittagsgebet Montag-Samstag 12 Uhr, Vesper täglich 18 Uhr Telefon +49(0)221-17940200 (Dompfarramt) www.koelner-dom.de
  • Domschatzkammer (Nordseite des Doms):
    täglich 10-18 Uhr Telefon +49(09221-17940-530 www.koelner-dom.de
  • Wallraf-Richartz-Museum:
    Amrtinstr. 39 / Dienstag 10-20 Uhr, Mittwoch-Freitag 10-18 Uhr, Samstag/Sonntag 11-18 Uhr Telefon +49(0)221-22122373 www.wallraf-richartz-museum.de
  • Museum Schnütgen:
    Cäcilienstr. 29 Dienstag-Freitag 10-17 Uhr, Samstag/Sonntag 11-17 Uhr. Führungen: Mittwoch 14.30 Uhr, Sonntag 11 Uhr Telefon +49(0)221-22123620 / www.museum-schnuetgen.de
  • Kolumba-Kunstmuseum des Erzbistums Köln:
    (ab 15.09.2007) Kolumbastr. 2-4 Freitag-Mittwoch 11-18 Uhr Telefon +49(0)221-2577672 www.kolumba.de

Impressionen von Weg 5

Pause Button

Besuchen Sie die auch die anderen Projektseiten des LVR-Fachbereichs Umwelt