Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite
Jakobswege

Jakobswege

Weg 4

Nimwegen - Kleve - Xanten - Köln

Der Weg der Jakobspilger durch das Rheintal führt vom niederländischen Nimwegen über Kleve, Xanten, Rheinberg, Krefeld und Neuss nach Köln/Bonn. Wer dem fast zweitausendjährigen Weg durch das fruchtbare Gartenland mit den sattgrünen Weiden, den Alleen und Wasserläufen durch das Rheintal von Nimwegen nach Köln folgt, bekommt eine Ahnung von dem verloren gegangenen Paradies. Die von den Römern angelegte Straße und ihre Stationen dienten auch den Reisenden späterer Epochen. An ihr lagen heilige Stätten, an denen die Pilger des Mittelalters auf ihrem Weg zu den Fernzielen Rom und Santiago Station machten.
Kofinanziert durch das EU-Programm INTERREG IIIA der Euregio Rhein-Waal.


Etappen

Etappe 1: Nimwegen - Kranenburg (15 Kilometer)

Unser Pilgerweg beginnt an der St. Jacobskapel von Nimwegen.Durch das Herz der von den Römern gegründeten Stadt führt er an den Hauptsehenswürdigkeiten vorbei auf die Anhöhe über der Waal, dem Hauptarm des Rheindeltas, auf der einst die Pfalz Karls des Großen stand. Vom Museum „Het Valkhof", das der Geschichte und Kultur Nimwegens ab römischer Zeit und des Gelderlandes gewidmet ist, geht es durch den Hunner Park – an einem ehemaligen Wachtturm des Festungsgürtels vorbei – hinunter in die Ebene. Hier endet abrupt die Bebauung. Unter Eschen folgt der Weg dem Deichverlauf durch Wiesen, entlang von Altarmen und Wassergräben. Der schmucke Erholungsort Beek am Fuß des eiszeitlichen Höhenzugs bietet Möglichkeiten zur Rast, bevor wir die Landesgrenze überschreiten. Ab Zyfflich führt die Route ca. 6 Kilometer zusammen mit dem von Millingen aan de Rijn kommenden Pilgerweg über Wyler bis zum Wallfahrtsort Kranenburg.

Touristeninformation

  • VVV Nijmegen:
    Keizer Karelplein 32h (Schouwburg) 6511 NH Nijmegen
    Tel.: +31(0)900-1122344 (0,45 Euro/Min.) Mo-Fr 9.30-17.30, Sa 10-17 Uhr
    www.vvvnijmegen.nl www.nijmegenonline.nl
  • VVV Agentschap Beek:
    Van Randwijckweg 2, 6573 EJ Beek-Ubbergen
    Tel.: +31(0)24-6842609 Ostern-31. Okt. Mo-Sa 10-16, Nov.-Ostern Mi u. Sa 10-13 Uhr
    www.beekubbergen.vvvnet.nl
  • Besucherzentrum Kranenburg:
    Bahnhofstr. 15, 47559 Kranenburg
    Tel.: +49(0)2826-9187600 Di-Fr 10-16, Sa, So, Fei 10-17 Uhr

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • St. Jacobskapel:
    Glashuis 4 / 2. So d. M. ökum. Gottesdienst: 11.30 Uhr
    Kontakt: Stichting Vrienden van de St. Jacobskapel Dhr. Frans Kosters Elzepas 23,
    6662 XE Elst Gld Tel.: +31(0)481-375201 www.jacobskapelnijmegen.nl
  • St. Stevenskerk:
    Tel.: +31(0)24-3604710 / Sa 10.30-17, So 12-17 Uhr, werktags siehe
    Homepage www.stevenskerk.nl
  • Commanderie van St. Jan:
    Franseplaats 1, Bierbrauerei „De Hemel" (Der Himmel)
    und Brennerei „De Geest" (Der Geist) mit Probierstube und Café
    Tel.: +31(0)24-3606167 tägl. Führung www.commanderie-nijmegen.nl
  • Museum Het Falkhof:
    Kelfkensbos 59 Tel.: +31(0)243608855
    Di-Fr 10-17, Sa, So, Fei 12-17 Uhr www.museumhetvalkhof.nl
  • Natuurmuseum:
    Gerard Noodtstraat 121 Tel.: +31(0)24-3297070
    Mo-Fr 10-17, So 13-17 Uhr www.natuurmuseum.nl
  • Museumpark Orientalis:
    Profetenlaan 2, 6564 BL Heilig Landstichting
    Tel.: +31(0)24-3823110 Di-So 10-17 Uhr, Mo geschl. www.museumparkorientalis.nl
  • Düffel:
    De Gelderse Poortwww.gelderse-poort.de
  • Besucherzentrum Kranenburg:
    www.besucherzentrum-kranenburg.de
  • Kerk Persingen:
    Information, Vereniging Nederlands Cultuurlandschap s. Pkt. 7
  • H. Bartholomaeus Beek (kath.):
    Tel.: +31(0)24-6841431 tagsüber Kapelle geöffnet
    Messen: Sa 19, So 10, Mi 9 Uhr
  • Hervormde Kerk Beek (ev.):
    Gottesdienst: So 10 Uhr www.hersteldhervormdekerk.nl
  • Museum Mooi Nederland Beek:
    van Randwijckweg 2 Tel.: +31(0)24-6843359
  • Wylerberg / Informatiecentrum Nederlands Cultuurlandschap:
    Rijksstraatweg 174 Tel.: +31(0)24-6842294 / Mi, So 10-17 Uhr www.nederlandscultuurlandschap.nl www.era-ewv-ferp.com
  • St. Martin Zyfflich (kath.) n. V. Hartmann Tel.: +49(0)2826-689 Messen: Di, Mi 8.30, So 10.30 Uhr Pilgerstempel in Kranenburg
  • St. Johannes Baptist Wyler (kath.):
    9-17 Uhr Messen: Mo 8.30, Fr 8.30, Sa 19, Fei 10 Uhr Tel.: +49(0)2826-1408 Pilgerstempel in Kranenburg
  • Wallfahrt Kranenburg:
    www.wallfahrt-kranenburg.de
  • Sankt Peter und Paul (kath.):
    tagsüber geöffnet außer 12-14 Uhr Tel.: +49(0)2826-226 Pilgerstempel für Zyfflich, Wyler und Kranenburg im Pfarrbüro Kirchplatz 1, Messen: So 10 u. 17, Mo, Mi u. Fr 8.30, Di u. Do 19 Uhr
  • Ev. Kirche:
    Mühlenstr. 2 Tel.: +49(0)2826-227 Gottesdienst: So 9.30 Uhr
  • Museum Katharinenhof:
    Mühlenstr. 9 Tel.: +49(0)2826-623 Di-So 14-17 Uhr. Gruppenführungen nach Anmeldung
    www.museumkatharinenhof.de www.geschichteimturm.de
  • Besucherzentrum De Gelderse Poort:
    Bahnhofstr. 15 Tel.: +49(0)2826-9187600
    Di-Fr 10-16, Sa/So 10-17 Uhr www.besucherzentrum-kranenburg.de
  • Grenzland-Draisine:
    Bahnhofstr. 15 Tel.: +49(0)2826-9179900 www.grenzland-draisine.eu

Etappe 2: Kranenburg - Kleve (13,6 Kilometer)

Die Route führt zunächst an der Gemeindeverwaltung vorbei, wo dem namengebenden Kranich ein Denkmal gesetzt wurde, und passiert den Friedhof, auf dem Joseph Beuys den Grabstein der Eheleute van der Grinten gestaltet hat – der Kunstsammler Jan van der Grinten war Museumsdirektor in Nimwegen und Moyland. Schließlich verlässt der Weg Kranenburg und durchquert das Niedermoorgebiet des Kranenburger Bruchs. Durch den Weiler Mehr mit seiner von Linden umstandenen Kirche folgt er einer alten Verbindung nach Kleve und führt über die ehemalige „Nymegen-Cölner Poststraße" vorbei an den berühmten Gärten und Museen von Kleve hinauf zur Schwanenburg, dem Wahrzeichen der Stadt an der Düffel.

Touristeninformation

  • Kleve Marketing GmbH & Co. KG:
    Opschlag 11-13, 47533 Kleve
    Tel.: +49(0)2821-895090
    Öffnungszeiten:
    Mai-Mitte Oktober: Mo-Fr 10-18, Sa 10-15 Uhr
    Mitte Oktober- April: Mo-Fr 10-17 Uhr, Sa 10-14 Uhr
    www.kleve-tourismus.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • Kranenburger Bruch:
    NABU-Naturschutzstation e. V. Bahnhofstr. 15 Kranenburg
    Tel.: +49(0)2826-9187600 www.nabu-naturschutzstation.de
  • Martinskirche Kranenburg-Mehr (kath.):
    tagsüber geöffnet Frau Maria van Lier Tel.: +49(0)2826-5387
  • Augustin Wibbelt-Gesellschaft e. V.:
    Münster Robert-Koch-Str. 29 Tel.: +49(0)251-8332893 www.muenster.org/wibbelt
  • Franz-Matenaar-Archiv Kleve:
    Lindenallee 54 Tel.: +49(0)2821-13509
  • Windmühle Kleve-Donsbrüggen:
    Heidestr. 5 Tel.: +49(0)2821-26211 März-Mitte Nov. Di 15-17, Sa 10-17 Uhr www.muehle-donsbrueggen.de
  • Rheinischer Mühlenverband e. V. Kleve:
    Weberstr. 30 Tel.: +49(0)2821-971687 www.muehlenverband-rheinland.de
  • St. Lambertus-Kirche Kleve-Donsbrüggen (kath.):
    Pfarrbüro Mehrer Str. 1 Tel.: +49(0)2821-23872 Mo, Mi 9-12, Do 15-18 Uhr Messen: Sa 17, So 9.30, Di, Fr 8.15, Do 19 Uhr www.klemahifa.de
  • Schloss Gnadenthal:
    siehe Unterkünfte Kleve
  • Klever Gartenanlagen:
    Museum Kurhaus Kleve Tel.: +49(0)2821-75010 Di-So 11-17 Uhr www.museumkurhaus.de
  • Museum B. C. Koekkoek-Haus:
    Koekkoekplatz 1 Tel.: +49(0)2821-768833 Di-Sa 14-17, So u. Fei 11-17 Uhr www.koekkoek-haus.de
  • St. Mariä Empfängnis (Minoritenkirche, kath.):
    Kavariner Str. 10 Messe: Sa 17 Uhr (polnische Messe) So 11, Mo, Fr 18.30, Di, Mi 8.30, Do 15 Uhr
  • Propsteikirche St. Mariä Himmelfahrt (Stiftskirche, kath.):
    werktags 7.45-12.30 u. 14-18,So 15-18 Uhr (1. Apr-1. Okt bis 19 Uhr) Pfarrbüro Kapitelstr. 12 Tel.: +49(0)2821-24761 Messen: Sa 18.30, So 8.30 u. 11.30, Mo, Mi, Fr 9, Di, Do 19 Uhr. Morgengebet Sa 9, So Andacht 18 Uhr www.klemahifa.de
  • Schwanenturm:
    1. Apr-31. Okt: Mo-Fr 11-17, Sa/So 10-17 Uhr, 1. Nov-31. März Sa/So 11-17 Uhr und n.V.Führung Tel.: +49(0)2821-22884

Etappe Z1: Emmerich - Kleve (19 Kilometer)

Der Weg beginnt mit dem Aufstieg zum 82 m hohen Eltenberg, wo den Wanderer ein herrlicher Ausblick aufs Rheintal erwartet. Der Abstieg führt durch Hohlwege bis zum "Keulschen Weg", dem alten Handelsweg, der schon zur Zeit der Hanse die Verbindung nach Emmerich darstellte. Nach einem Gang durch die Stadt am Rhein mit ihren bedeutenden Gotteshäusern und der Rheinpromenade überqueren wir die breite Wasserstraße. Während Warbeyen noch seinen ländlichen Charme wahren konnte, kündigt sich in Kellen bereits die nahe Stadt Kleve an. Am Etappenziel treffen wir mit den Pilgern aus Nimwegen zusammen.

Touristeninformation

  • Emmerich:
    InfoCenter Rheinpromenade 27, 46446 Emmerich am Rhein
    Tel.: +49(0)2822-931040 Apr.-Okt. Mo-Fr 10-18.30, Sa, So, Fei 11-17, Nov.-März Mo-Fr 10-18.30 Uhr www.emmerich.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • St. Martinus Niederelten (kath.):
    Pfarrbüro Mo, Fr 9-12 Tel.: +49(0)2828-2260 Küster Beursken: Tel.: +49(0)2828-903708 Messen: Sa 16.30, Mo, Fr 19 Uhr www.seelsorgeeinheit.com
  • St. Vitus-Kirche Hochelten (kath.):
    Küster: Evers Tel.: +49(0)2828-2424 Messen: So 9, Mi 19 Uhr
  • Skulpturen-Achse Hochelten–Kleve e. V.:
    www.skulpturen-achse.de
  • Schlösschen Borghees:
    Hüthumer Str. 180 Emmerich Tel.: +49(0)2822-18144 während Ausstellungen 11-17 Uhr
  • Rheinmuseum Emmerich:
    Martinikirchgang 2 Tel.: +49(0)2822-75400
    So-Mi 10-12 u. 14-16.30, Do 10-12.30 u. 14-18, Fr 10-12.30 Uhr
  • Martinikirche (kath.):
    Messen: Sa 17, So 11.30, Mo, Di, Do 8, Mi 9, Fr 18 Uhr
  • Aldegundiskirche (kath.):
    Tel.: 02822-70543 Messen: So 9.30 u. 18, Mo, Fr 9, Di, Mi 18 Uhr www.christophorus-emmerich.de
  • Ev. Christuskirche:
    Tel: +49(0)2822-75400 www.kirche-emmerich.de
  • Atelier an der Rheinpromenade:
    Emmerich Hein Driessen Rheinpromenade 19-21 Tel.:+49(0)2822-10976
  • St. Hermes Kleve-Warbeyen (kath.):
    Kleve Tel.: +49(0)2821/9556 tagsüber bis Glastür
  • Willi van Soest: Huiskampstr. 7 Warbeyen Tel.: +49(0)2821-92089
    Messen: Sa, Di 18.30 Uhr Pfarrbüro Tel.: +49(0)2821-7118780 www.intleeg.de
  • St. Willibrord Kleve-Kellen (alte Kirche, kath.): Tel.: +49(0)2821-92411
    Messen: So 9, Mo 8.15 (Laudes), 15, Fr 8.15, Do 18.30 Uhr www.intleeg.de

Stichwort: Ziegel

  • Museum Forum Arenacum:
    Kleve-Rindern, Serntstr. 11 Tel.: +49(0)2821-18315 www.forum-arenacum.de
  • Heimatmuseum Bislich mit Rhein-Deich-Museum und Ziegeleimuseum:
    Dorfstraße 24, 46487 Wesel-Bislich April - Oktober: So- u. Feiertage 10 - 16 Uhr (Karfreitag und Fonleichnam geschlossen), Mi 14 - 16.00 Uhr (April bis September), November bis März: So- u. Feiertage 14.00 - 16.00 Uhr (Weihnachten, Silvester und Neujahr geschlossen) sowie täglich für Gruppen nach Absprache Telefon: +49(0)2859-1519 www.bislich.de
  • „De Panoven":
    Panovenweg 18 Zevenaar Tel.: +31(0)316-523520 www.panoven.nl

Etappe 3: Kleve - Kalkar (17,3 Kilometer)

Der Initiative eines engagierten Klever Bürgervereins ist der neu angelegte Wanderweg parallel zur Kalkarer Straße zu verdanken, über den wir zunächst auf den Spuren des Moritz von Nassau - Siegen wandeln. Entlang des Rheinaltarms geht es bis zum Papenberg mit dem Moritzgrab. Von dort bietet sich ein herrlicher Ausblick zurück über die Ebene auf die Schwanenburg. Bis Schloss Moyland geht es weiter am Rand der Stauchmoräne entlang auf einem Abschnitt des alten Postwegs Kleve-Xanten-Moers, der noch bis 1830 genutzt wurde. Von der Schlosskirche führt eine Doppelallee zur alten Bauernschaft Till. Sie liegt schon am Rand der Kalflack, eines ehemaligen Rheinlaufs, der einst die Hansestadt Kalkar mit der weiten Welt verband. Durch das Kesseltor betreten wir den historischen Stadtkern Kalkars mit allein 200 denkmalgeschützten Einzelobjekten.

Touristeninformation

  • Bedburg-Hau:
    Info-Center Moyland: Am Schloss 5, Bedburg-Hau Tel.: +49 (0)2824-999907 Di-So 10-17 Uhr
  • Kalkar:
    Touristik-Information: Markt 20 Tel.: +49(0)2824-13120 Apr.-Okt. Mo 10-13, Di-Fr 10-16,
    Sa/So 10.30-15 Uhr, Nov.-März Mo-Di 10-13, Mi 10-16, Do-Fr 10-13 Uhr www.kalkar.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten
Pilgerspuren:

  • Jakobusbruderschaft Kalkar:
    Karl-Ludwig van Dornick Monrestr. 19 Kalkar Tel.: +49(0)2824-93271
  • St. Peter und Paul-Kirche Kalkar-Grieth:
    Tel.: +49(0)2824-6589 So 14-17 Uhr u. n. V.
    Tel.: 02824-6902 o. bei W. u. I. Lümmen: Tel.: +49(0)2824-7126 (ab 17.30 Uhr)
    Messen: So 10 u. Fr 8 Uhr www.heimatmuseum-grieth.de
  • Arbeitskreis Kermisdahl Wetering:
    Gerlinde Semrau-Lensing, Burggarten 10, Kleve
    Tel.: +49(0)2821-27089 www.kermisdahl-wetering.de
  • St. Markus Bedburg (kath.):
    Klosterplatz 28 Tel.: +49(0)2821-6304 Messe: Sa 18.30 Uhr
  • Haus Rosendal Hasselt:
    Besichtigung n. V. Bernhard von der Mosel
    Tel.: +49(0)2821-66218 www.rosendal.de
  • Museum Schloss Moyland:
    Tel.: +49(0)2824-951060 Apr.-Sept. Di-Fr 11-18, Sa/So 10-18, Okt.-März Di-So 11-17 Uhr www.moyland.de
  • Schlosskirche Moyland (ev.):
    Tel.: +49(2)824-2221 Gottesdienst: So 10.30 Uhr www.schlosskirche-moyland.de
  • St. Vincentius Till (kath.):
    Sommerlandstraße, Bedburg-Hau Tel.: +49(0)2824-6585 Messe: Sa 17.00 Uhr
    Öffnungszeiten der Stempelstelle:
    01.05.- bis 30.09. eines jeden Jahres. Samstags und sonntags: 09.00 bis 18.00 Uhr
    Termine ansonsten nach Vereinbarung:
    Katholischen Kirchengemeinde Heiliger Johannes der Täufer, Klosterplatz 28, 47551 Bedburg-HauTelefon: 02821/6304
    oder Telefon: 02824/9999992 (vor Ort) Homepage: www.hl-johannes-bedburghau.de
    Alternative Stempelstelle direkt neben der Kirche:
    Gaststätte zur Dorfschmiede: Familie Bernd Jacobs: Sommerlandstraße 14, 47551 Bedburg-Hau (Mittwochs Ruhetag)
  • St. Clemens Kalkar-Wissel (kath.):
    Köstersdick 16 Tel.: +49(0)2824-6587 o. n. V. Tel.: +49(0)2824-6223 www.stclemens-wissel.de
  • Stiftsmuseum Wissel:
    Sa/So 14-17 Uhr n. V. Tel.: +49(0)2824-6562
  • St. Nicolai (kath.):
    Tel.: +49(0)2824-2380 Apr.-Nov. 10-12 u. 14-18 Uhr,
    ab 1. Nov. vormittags geschlossen www.stnicolai.de
  • Ev. Kirche:
    Kesselstraße n. V. Tel.: +49(0)2824-2376
  • Städtisches Museum:
    Grabenstr. 66 Di-So 10-13 u. 14-17 Uhr Tel.: +49(0)2824-13-118

Etappe 4: Kalkar - Xanten (19,3 Kilometer)

Der Weg aus der Stadt heraus führt über den Jakobusgraben,über dem sich auch die Stadtwindmühle erhebt. Begleitet von den so typischen Kopfbäumen führt er nach Appeldorn mit seinen schmucken Bauernhöfen und einem Herrensitz. Wichtige Station auf halbem Weg ist Marienbaum, dessen Wallfahrtskirche Besuchern immer offen steht. Kurz vor Kloster Mörmter hat der Wanderer schon den Xantener Dom vor Augen. Im Bogen führt der Weg am Ufer des Xantener Meers entlang, an dem auch die moderne Jugendherberge liegt, vorbei am Archäologischen Park in die belebte Innenstadt.

Touristeninformation

  • Xanten:
    Tourist Info: Kurfürstenstr. 9 Tel.: +49(0)2801-98300 Apr.-Okt. Mo-Fr 9-13, 14-18,
    Sa 10-16, So 12-16 Uhr, Nov.-März Mo-Fr 10-13, 14-17, Sa 10-13 Uhr www.xanten.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • St. Antonius Kalkar-Hanselaer (kath.):
    Besuch n. V. Pfarrbüro Kalkar Tel.: +49(0)2824-4366
  • St. Lambertus Kalkar-Appeldorn (kath.):
    St.-Lambertus-Str. Kalkar-Appeldorn www.stlambertus-appeldorn.de
  • Burg Boetzelaer:
    Kalkar-Appeldorn Freiherr und Freifrau von Wendt Reeser Str. 247
    Tel.: +49(0)2824-977990 www.burgboetzelaer.de
  • St. Mariä Himmelfahrt Marienbaum (kath.):
    Kirche 8-17 Uhr Wallfahrtsbüro Mo-Fr 8-12.30 Uhr Klosterstr. 23 Tel.: +49(0)2804-370
    Gottesdienste: Di 8, Do, Fr 18.30, Sa 17, So 10 Uhr. Wallfahrtsmuseum n. V.
  • Ev. Kirche Mörmter:
    Gottesdienst: Ostern-Okt. 1. So d. M. 10 Uhr www.evankirche-xanten.de
  • Archäologischer Park Xanten (APX):
    Wardter Str. Tel.: +49(0)2801-7120
  • RömerMuseum: Siegfriedstr. Dez.-Feb. 10-16, März-Okt. 9-18, Nov. 9-17 Uhr
    Auskunft und Buchungen von Führungen und Gruppenangeboten:
    TouristInfo Xanten www.apx.de
  • Dom St. Viktor (kath.):
    Propsteibüro Kapitel 8 Tel.: +49(0)2801-71310 Mo, Mi, Fr 9-12,
    Di, Do 15-17 Uhr Apr.-Okt. Mo-Sa 10-17.45 (1.11.-28.2. bis 16.45), So 12.30-17.45,
    Nov.–März Mo-Sa 10-17, So 13-17 Uhr Führungen durch TouristInfo Xanten
    Messen: So 8.30, 10, 11.30, 18.30, Mo 19, Di 9, 19, Mi-Fr 19 Uhr
    www.xantener-dom.de
  • Stiftsmuseum Xanten (ab 2009)
    www.stiftsmuseum-xanten.de
  • Ev. Kirchengemeinde Xanten:
    Tel.: +49(0)2801-5611 geöffnet: Do u. Sa 10-12, Mo 15-18 Uhr Gottesdienst: So 10 Uhr www.evankirche-xanten.de

Etappe 5: Xanten - Rheinberg (21,2 Kilometer)

Die Etappe beginnt diesmal mit einem Aufstieg auf die 50 m hohe Endmoräne, auf der die Römer ihr erstes Militärlager gegenüber der Lippemündung anlegten. Durch Alleen und den tief eingeschnittenen Hohlweg der alten Römerstraße führt der Weg wieder in die Niederung und durch mehrere Dörfer bis nahe an den Rhein. Hier trifft er auf den Weg, der von Wesel kommt. Das letzte gemeinsame Stück vor Rheinberg führt am Altrhein entlang. Die Fläche zwischen ihm und dem heutigen Fluss ist Teil des großen Vogelschutzgebiets „Unterer Niederrhein", das von 200.000 arktischen Gänsen und vielen weiteren Vogelarten als Rast- und Überwinterungsgebiet aufgesucht wird.

Touristeninformation

  • Stadtverwaltung Rheinberg:
    Kirchplatz 10 Tel.: +49(0)2843-1710
  • Heimat- und Verkehrsverein Alpen:
    Tel.: +49(0)2802-2379

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

Etappe Z2: Wesel - Rheinberg (15,5 Kilometer)

Die alte Handelsverbindung von Münster nach Brabant führte über die Hansestadt Wesel und stieß nach dem Rheinübergang auf die Niederrheinstraße. An den hier beschriebenen Zubringer wird ein Pilgerweg des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe anschließen.

Touristeninformation

  • Weseler Verkehrsverein e. V.:
    Großer Markt 11 Tel.: +49(0)281-24498
    Mo-Fr 9-12, 14.30-17, Sa 9-12 Uhr www.weselmarketing.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • Willibrordi-Dom (ev.):
    Di-Fr 14.30-17, Mi, Sa 10-12, Ostern-Okt. auch Sa/So 14.30-17 Uhr
    Führungen Tel.: +49(0)281-28905 Musik zur Marktzeit: 1. Sa d. M. 12 Uhr
    www.kirche-wesel.de
  • St Mariä Himmelfahrt (kath.):
    Pastor-Janßen-Str. 3 Wesel Tel.: +49(0)281-1639610
  • St. Martini (kath.):
    Martinistr. 10a Tel.: +49(0)281-21146 Di-So 9-12, Do 14-17 Uhr
    (Eingang Turmkapelle) Messen: Sa 17.30, So 10, Di 15, Mi 18, Do 9, Fr 18 Uhr
    www.stmartiniwesel.de
  • Städtisches Museum Wesel:
    Galerie im Centrum Ritterstr. 12 - 14 Di - Fr 10.30 bis 18.30, Sa 10.00 bis 13.00, So 11.00 - 17.00 Uhr.
  • Städtisches Museum Wesel Abt. Festungsgeschichte:
    An der Zitadelle 14 - 20 Eingang Preußen-Museum. Öffnungszeiten wie Preußen-Museum Telefon: +49(0)281-203-2351 www.wesel.de
  • Preußen-Museum NRW:
    An der Zitadelle 14-20 Tel.: +49(0)281-339960 Di-Do, Sa/So 11-17 Uhr www.preussenmuseum.de
  • St. Mariä Himmelfahrt Wesel-Ginderich (kath.):
    Pfarrbüro: Schulplatz 9 Tel.: +49(0)2803-289. Messen: Sa 16.30, So 10, Di 18 (Vesper), Mi 18.30, Do 8 Uhr (Laudes) www.kirche-ginderich.de
  • St. Peter Wesel-Büderich (kath.):
    Tel.: +49(0)2803-287. Messen: Sa 17.30, So 9 Uhrwww.st-peter-buederich.de
  • Ev. Kirche Rheinberg-Wallach:
    Tel.: +49(0)2802-2656 Küsterin: Frau Naatz Tel.: +49(0)2803-602 www.kirche-moers.de

Etappe 6: Rheinberg - Moers (21,2 Kilometer)

Dieser Wegabschnitt führt durch sehr unterschiedliche, teils sehr naturnahe Landschaften. Typisch für die Lage der Ortschaften des Erzbistums Köln und des Herzogtums Kleve sind die Wall- und Befestigungsanlagen, die heute alle als Grüngürtel die Innenstädte schmücken. DerWeg von Rheinberg über Budberg nach Orsoy, der in alten Karten als „grüne Straße" oder „Gemeyn Straet" (öffentliche Straße) bezeichnet wird, führte früher als eine Art Leinpfad hart am Bett des Rheins entlang. In der heckenreichen Ackerund Wiesenlandschaft erinnern nur die Türme des Kohlekraftwerks bei Voerde an die Nähe des Ballungsraums Ruhrgebiet. Vom alten Zoll- und Fischerort Orsoy geht es wieder landeinwärts auf die sandige Niederterrasse durch ein wald- und seenreiches Erholungsgebiet. Vom Moerser Vorort Utfort folgt der Weg dem Lauf des Moersbachs bis zur ehemaligen Grafenresidenz in Moers.

Touristeninformation

  • Stadtinfo Moers:
    Homberger Straße 4 Tel.: +49(0)2841-882260. Mo-Mi 8-16, Do 8-18, Fr 8-13.30,
    Sa 10-13 Uhr www.moers.de
  • Ruhr Visitorcenter Duisburg:
    Königstraße 39 im City Palais
    Tel.: +49(0)203-285440 / Mo-Sa 10 bis 19.00 Uhr
    So (nur April bis Oktober): 10 bis 14 Uhr www.duisburg-marketing.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • Ev. Kirche Budberg:
    Tel.: +49(0)2643-96507 Küsterin: Frau Närdemann Tel.: +49(0)2643-2969
    www.kirche-moers.de
  • St. Marien Budberg (kath.):
    Tel.: +49(0)2803-2238 Küsterin: Frau Kuhlmann Tel.: +49(0)2843-2858
  • Stadtführung Orsoy:
    Heimatverein Rheinberg Herr Kehrmann Tel.: +49(0)2843-8140
  • St. Nikolaus (kath.):
    Pfarrbüro Rheinberg Tel.: +49(0)2843-2238 n. V. Küsterin: Frau Schneier
    Tel.: +49(0)2843-908620 Messen: So 9, Di 19, Do u. Fr 8.15 Uhr
  • Ev. Kirche:
    Tel.: +49(0)2843-1358 Gottesdienst: So 10 Uhr www.kirche-orsoy.de
  • Baerl:
    www.baerl-online.de
  • Ev. Kirche Utfort:
    el.: +49(0)2841-8895211 Gottesdienst So 10 Uhr www.kirche-utfort.de
  • Stadtführungen Moers:
    Tel.: +49(0)2841-201-194, -351
  • Grafschafter Museum im Schloss Moers:
    Tel.: +49(0)2841-28094 Di-Fr 9-18, Sa/So 11-18 Uhr
  • Ev. Stadtkirche:
    Klosterstr. Tel.: +49(0)2841-889980 9-16 Uhr Gottesdienst: So 10 Uhr
    www.kirche-moers.de
  • St. Josef (kath.):
    Kastell 13 Tel.: +49(0)2841-22262 Messen: Sa 18:30, So 10, 11.30 Uhr
    www.sankt-josef-moers.de

Stichwort: Teerstegen

  • Geburtshaus von Gerhard Teerstegen:
    Altmarkt 1, Moers

Etappe 7: Moers - Krefeld-Linn (21,1 Kilometer)

Diese Route beginnt und endet in einem Landschaftspark, der auf einer ehemaligen Festungsanlage entstand. Nach Durchquerung des grünen Moerser Vorortes Schwafheim geht es bis an den Stadtrand von Krefeld durchs Grüne. Die Landschaft, die über 100 Jahre vom Abbau der Bodenschätze und ihrer Folgeindustrie geprägt war, hat sich inzwischen zum beliebten Wohnund Erholungsgebiet entwickelt. Vom einstigen Kiesabbau blieben rekultivierte Seen zurück, von der Montanindustrie überwachsene Halden, denkmalgeschützte Siedlungen, denkmalwerte Industriebauten und stillgelegte Bahnanlagen. Von Hohenbudberg nach Uerdingen führt der Weg entlang der Bayerwerke, aber der Blick zur anderen Seite über den Rhein entschädigt den Wanderer. Das Ziel, das Zentrum von Linn, mutet dagegen wieder ganz dörflich an.

Touristeninformation

  • Tourist-Information Krefeld:
    Hochstr. 114 Tel.: +49(0)2151-861501/2 Mo-Fr 9.30-19, Sa 16 Uhr www.krefeld.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • Dorfkirche St. Josef Friemersheim (kath.):
    Duisburg-Rheinhausen Tel.: +49(0)2065-94680
    Messen: Sa 18.30, So 9.30, Mi 15 Uhr www.st-joseph-friemersheim.de
  • Heimat- und Schulmuseum:
    Freundeskreis lebendige Grafschaft e. V.
    Tel.: +49(0)2065-40580 Sa, So 14-18 Uhr Führungen: G. Pfeiffer Tel.: +49(0)2065-20633 www.lehrerhaus-friemersheim.de
  • NSG Friemersheimer Rheinaue:
    www.friemersheim.eu
  • St. Matthias Hohenbudberg Krefeld (kath.):
    Tel.: +49(0)2151-470581 Messe: So 18.45 Uhr www.hohenbudberg.de
  • St. Peter Krefeld-Uerdingen (kath.):
    Tel.: +49(0)2151-480186 Messen: Sa 18.30, So 11.15, 18.30, Mi, Fr 7.30, Do 19 Uhr Großgemeinde Krefeld-Ost
  • Museum Burg Linn:
    Tel.: +49(0)2151-5700-36, -37, 1. April-31. Okt. Di-So 10-18, 1. Nov.-31.
    März Di-So 11-17 Uhr www.archaeologie-krefeld.de
  • St. Margareta Krefeld-Linn (kath.):
    Tel.: +49(0)2151-570382 Do 10-12 u. 15-17, So 15-18
    Mittagsgebet: Mo-Fr 13 Uhr, Messen: Fr 19, Sa 17.30, So 9, Vesper: 18 Uhr
    www.katholische-kirche-linn.de

Etappe 8: Krefeld-Linn - Neuss (25,2 Kilometer)

Der historische Weg von Linn nach Süden führt beim Zollhaus des 17. Jh. mit seinem schmucken Backsteingiebel aus dem Ort hinaus. Bis Meerbusch-Büderich folgt er nun dem Verlauf der „Hohen Straße", die ihren Namen daher erhielt, dass sie am Rand der höher liegenden Niederterrasse zur Rheinniederung angelegt wurde. Die angrenzenden Altstromrinnen prägen den Charakter dieses Landschaftsabschnitts. Jenseits des Latumer Bruchs erwartet die Pilger die Pankratiuskapelle des Weilers Ossum. Anschließend durchqueren wir den Herrenbusch, an dessen Rand zwei Herrensitze liegen. Jenseits der Autobahn beginnt der Meerbuscher Ortsteil Strümp, der sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg durch den Zuzug der Vertriebenen und Flüchtlinge von der Streusiedlung zum geschlossenen Dorf entwickelte. Zur Rheinniederung hin wird das Dorf durch die Ilvericher Rheinschlinge begrenzt, durch die der Weg zu Haus Meer führt. Das dortige ehemalige Kloster und seinWaldbesitz, derMeerbusch, waren namensgebend für die Stadt. Von hier führt ein alter Prozessionsweg durch Büderich zur barocken Wallfahrtskapelle in Niederdonk. Über die ackerbaulich genutzte Mittelterrasse geht es nun landeinwärts bis zum Neusser Vorort Vogelsang. Ab hier folgen wir dem Uferweg des napoleonischen Nordkanals durch den Neusser Stadtwald bis zum Zentrum der Stadt des hl. Quirinus.

Touristeninformation

  • Stadt Meerbusch:
    www.meerbusch.de
  • Tourist Information Neuss:
    Rathausarkaden, Büchel 6 Tel.: +49(0)2131-4037795
    Mo-Fr 9-14, 14.30-18, Sa 9-14 Uhr

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • St. Pankratius-Kapelle in Meerbusch-Ossum (kath.):
    Tel.: +49(0)2159-6009 Messen: Sa 17, So 10.45 Uhr
  • Haus Meer Meerbusch:
    Dr. Herbert Jakobs Tel.: +49(0)2132-73327 www.rettet-haus-meer.de
    Förderverein Haus Meer www.hausmeer.meerbuscher-kulturkreis.de
  • St. Mauritius Meerbusch-Büderich (kath.):
    Tel.: +49(0)2132-2083 Messen: Sa 17, So 11.15,18.30, Mo 8.15, Do 18.30, Fr 8.15 Uhr www.st-mauritius.com
  • Euroga-Kunstweg:
    www.meerbusch.de unter Tourismus, Euroga-Kunstweg
  • Gnadenkapelle Maria in der Not:
    Niederdonker Str. 99 Meerbusch-Büderich Tel.: +49(0)2132-2083 Messe: Mi 8 Uhr
  • Gut Dyckhof Restaurant und Hotel:
    Am Dyckhof 3 Tel.: +49(0)2132-9775 www.gutdyckhof.de
  • Nordkanal:
    www.nordkanal.net
  • St. Quirinus Neuss (kath.):
    Pfarrbüro Freithof 7 Tel.: +49(0)2131-222327
    Mo-Do 8-16, Fr 8-15.30 Uhr Messen: Sa 18, So 10, 18, Di 18, Mi 8.45, Do 18, Fr 18 Pilgerstempel www.st-quirinus-neuss.de
  • Clemens-Sels-Museum:
    Am Obertor Tel.: +49(0)2131-904141 Di-Sa 11-17, So,
    Fei 11-18 Uhr www.clemens-sels-museum-neuss.de

Etappe 9: Neuss - Zons (18,5 Kilometer)

Durch das mittelalterliche Obertor verlässt der Weg die Stadt nach Südosten Richtung Rhein auf den Spuren des römischen Limes, auf denen die Wanderung auch jenseits der Erftmündung weiterführt. Nach Uedesheim geht es auf dem Rheindeich zunächst nach Stürzelberg und dann am Rand des großen Naturschutzgebiets Zonser Grind entlang. Jenseits der Fährstelle führt eine Lindenallee auf das Rheintor von Zons zu. Von St. Peter aus ist eine Alternative des Pilgerweges über Nievenheim und Knechtsteden nach Köln möglich, die insbesondere an Wochenenden und bei schönem Wetter ruhiger und beschaulicher ist. Sie folgt zwar nicht dem historischen Verlauf der Niederrheinstraße, bezieht aber den wichtigen Wallfahrtsort Nievenheim und das Prämonstratenserstift Knechtsteden ein. Der Umweg von 10 km kann dadurch wettgemacht werden, dass man von Knechtsteden nach Worringen den Bus nutzt.

Touristeninformation

  • Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen GmbH (SVGD):
    Schloßstr. 2-4 Dormagen (Zons) Tel.: +49(0)2133-2762815. 1. Mai-30. Sept. 10-17, Sa/So 10-14, 1. Okt-30. Apr. 10-16, Sa/So 10-14 Uhr www.svgd.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • Novaesium:
    Führung jeden 1. Mi d. M. 19 Uhr im Bildungszentrum der Deutschen
    Telecom, Humboldtstr. o. n. V. Tel.: +49(0)2181-71422 o. Tel.: 049(0)2182-823940
    www.castrum-novaesium.de
  • St. Martinus Neuss-Uedesheim:
    Pfarrbüro Rheinfährstr. 200 Tel.: +49(0)2131-39034 Mo 9-11.30, Di 9-11, Do 15-17.30 Uhr
    www.st-martinus.info www.st-martinus-neuss.de
  • St. Aloysius Dormagen-Stürzelberg (kath.):
    Tel.: +49(0)2133-227211 Messen: Sa 17.30,
    Mi 9 u. 18 Uhr www.kath-dormagen.de
  • St. Martinus Dormagen-Zons (kath.):
    Pfarrbüro Mo, Di, Do, Fr 9.30-11.30 Uhr Tel.: +49(0)2133-42180 Messe: So 17.30 Uhr www.kath-dormagen.de
  • St. Pankratius Dormagen-Nievenheim:
    Tel.: +49(0)2133-90062 Messen: So 9.30, Di, Do 19, Di 9 Uhr www.st-pankratius-nievenheim.de
  • Kloster Knechtsteden:
    Tel.: +49(0)2133-8690 Messen: So 8, 10.30, 18, Mo-Mi, Fr, Sa 7.30,
    Do 18 Uhr Wallfahrt jeden 1. Sa d. M. vom Kölner Norden zur 11-Uhr-Messe, danach
    Eintopf im Kloster www.knechtsteden.de

Etappe 10: Zons - Köln (28,5 Kilometer)

Von Zons bis Köln-Niehl verläuft der gekennzeichnete Weg rheinnah bis Dormagen auf dem Deich und anschließend entlang der Bundesstraße zwischen demBayerwerk und demRheinufer bisWorringen. Die nicht ausgeschilderte Alternative von Kloster Knechtsteden geht bis Hackenbroich durch den Chorbusch. Hier schwenkt sie Richtung Osten, um in Köln-Worringen den Anschluss an die Hauptstrecke zu finden. Alternativ kann vom Kloster bis zum St.-Tönnis-Platz im Zentrum von Worringen auch der Bus (VRR 885) genutzt werden. Die Fortsetzung verläuft, abgesehen von kleinen Abstechern in die Dorfzentren, bis Merkenich meist mit Blick auf den Rhein. Die folgende Durchquerung der Fordwerke erfolgt auf einem grünen Fuß- und Radweg. In Niehl trifft der Pilgerweg noch einmal auf den Rhein, um anschließend auf geradem Weg durch den Kölner Vorort Nippes ins Herz der Domstadt zu gelangen.

Die Etappe ist untergliedert in zwei Teilstrecken:
10A von Zons bzw. Knechtsteden nach Merkenich (18 Kilometer)
10B von Merkenich nach Köln (10,5 Kilometer).

Touristeninformation

Köln

KölnTourismus, Kardinal-Höffner-Platz 1, Köln
Telefon: +49(0)221 / 22130400
www.koelntourismus.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

  • St. Michael Dormagen
    Telefon: +49(0)2133 / 42190
    Mo, Di, Do, Fr: 9:30 bis 11:30 Uhr, Mo, Mi: 15 bis 17 Uhr
    Messe: Sonntag 11 Uhr
    www.kath-dormagen.de
  • St. Pankratius Köln-Worringen (kath.)
    9 bis 17 Uhr, Pfarrbüro, St. Tönnis-Str. 33, Köln
    Mo, Di, Do, Fr: 10 bis 12 Uhr, Mo: 15 bis 17 Uhr, Do: 15 bis 18 Uhr
    Telefon: +49(0)221 / 782322
    Messen: Sa: 17 Uhr, So: 11 Uhr, Mi: 18 Uhr
  • Cohnenhofkapelle Langel
    n. V., Frau Löbenbrück
    Telefon: +49(0)221 / 704427
    Messe: Do: 8 Uhr
  • St. Amandus Köln-Rheinkassel (kath.)
    tagsüber bis Glastür. Führung: Frau Frede
    Tel.: +49(0)221-703820 Pfarrbüro s. Pkt. 3. Messen: Sa u. Fr 18.30 Uhr
  • St. Brictius Köln-Merkenich (kath.)
    tagsüber Kapelle offen Pfarrbüro Mo-Do 10-12,
    Di, Do 15-17 Tel.: +49(0)221-705630
  • Alt St. Katharina Köln-Niehl (Niehler Dömchen)
    Pfarrbüro: Sebastianstr. 115
    Messen: Mi 8.15 (Schulmesse), Fr 18 Uhr
    www.kirche-koeln-niehl.de
  • St. Agatha-Krankenhaus
    Tel.: +49(0)221-71750 Messe: So 9 Uhr Cafeteria Mo-Fr 10-17,
    Sa/So 13-19 Uhr
    www.st-agatha-krankenhaus.de
  • St. Agnes, Köln-Niehl
    8-20 Uhr Pfarrbüro Neusser Platz 18. Mo, Mi, Fr 10-12,
    Di, Do 11-12, Di 15-18, Do 16.30-19 Messen: Sa 18, So 11.15, Mo, Fr 19, Di 17, Mi,
    Do 8.15. 1. So d. M. 18 Uhr Taizé-Gebet in der Krypta
    www.st-agnes.de
  • Kölner Kirchen
    www.katholische-kirche-koeln.de, www.romanische-kirchen.de
  • Sankt Ursula
    Ursulaplatz Mo, Di, Do-Sa 10-12 u. 15-17 Uhr, So 15-16.30, Mi 10-12,
    15-16.30 Uhr Besichtigung der Goldenen Kammer auf Anfrage, Führungen n. V.
    Tel.: +49(0)221-1392838 (Hammacher) Messen: Sa 18.30, So 10, 17 (franz.), Mo, Di, Do,
    Fr 9, Mi 17, Do 19 Uhr
    www.heilige-ursula.de
  • Sankt Mariä Himmelfahrt
    Marzellenstraße, Köln
    geöffnet: 8 bis 18 Uhr, außer Di 8-16 Uhr, Führungen n. V.
    Telefon: +49(0)221 / 92584720
    www.erzbistum-koeln.de
  • Kölner Dom
    geöffnet: 6 bis 19:30 Uhr
    Führungen (mit Zutritt in den Binnenchor u. zum Dreikönigenschrein): Mo - Sa: 11 Uhr, 12:30 Uhr, 14 Uhr, 15:30 Uhr, So: 14 und 15:30 Uhr
    Pilgerstempel im Dompfarramt: Mo - Fr: 9 bis 12 und 14 bis 17 Uhr (außer Mi Nachmittag)
    www.koelner-dom.de, www.domforum.de

Stichwort: Die Schlacht von Worringen

Stichwort: Taizé in Köln

Verlängerung des Weges bis nach Bonn

Etappe 11: Köln - Wesseling (17 Kilometer)

Durch die Kölner Südstadt geht es über die alte Römerstraße aus der Innenstadt nach Süden. Über den Ring erreicht der Pilgerweg den Rhein auf der Höhe des Rheinauhafens, dem neuen Wohn- und Arbeitsstandort der Kölner Südstadt. Nun geht es entlang des Rheins zunächst bis Rodenkirchen, das von der Innenstadt aus auch mit der Linie 16 oder im Sommer mit dem Boot erreichbar ist. Der direkte Pilgerweg spart den Umweg des Weißer Rheinbogens aus und stößt in Sürth wieder auf den Flusslauf. Nach einem landschaftlich reizvollen Abschnitt am Fluss entlang gilt es am Godorfer Hafen und der Chemischen Industrie vorbei ins alte Zentrum von Wesseling.

Touristeninformation

Stadt Wesseling

Information und Öffentlichkeit, Alfons-Müller-Platz, 50389 Wesseling
Telefon: +49(0)2236 / 70 1-2 54
Pilgerstempel vorhanden

Unterkünfte

Köln und Bornheim

Stempelstelle und Unterkunft für Pilger
Berufsförderungswerk Michaelshoven, Sürther Straße 169, 50999 Köln
Zimmeranfragen: +49(0)221 / 3597-0

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

Wesseling

Katholische Kirche St. Germanus
Pfarrer Markus Polders, Bonner Straße 13, 50389 Wesseling
Telefon: +49(0)2236 / 375770, Telefax: +49(0)2236 / 841648
Messen: Sa 18 Uhr, So 18 Uhr, Mi 8 Uhr, Do 19 Uhr, Fr 9 Uhr

Etappe 12: Wesseling - Bonn (16,5 Kilometer)

Die kurze letzte Etappe des Pilgerweges führt über die alten Rheindörfer immer mit Blick auf den Strom in das lebendige Zentrum von Bonn. Hier schließt der viel begangene Eifelweg an, der im Band 2 der Jakobswege beschrieben ist. Er führt über Trier nach Frankreich und weiter Richtung Santiago de Compostela. Die Rompilger werden weiter dem Rhein stromaufwärts folgen. Ab dem Beginn des engen Mittelrheintals bleibt dem Pilger, der dem historischen Verlauf folgen möchte eigentlich nur der flussnahe Talweg, der allerdings meist in direkter Nachbarschaft zur Hauptverkehrsstraße verläuft. Eine Alternative, die der historischen Pilgerfahrt sehr nahe kommt, stellt die Weiterfahrt per Schiff dar. Sie biete darüber hinaus die Möglichkeit, die beiderseits des Mittelrheins reichlich vorhandenen Pilgerspuren aufzusuchen.

Touristeninformation

Bonn

Bonn-Information, Windeckstraße 1, Am Münsterplatz, 53111 Bonn
Telefon: +49(0)228 / 775000
www.bonn.de
Stadtführungen u. Stadtrundfahrten für Menschen mit körperlicher u. geistiger Behinderung:
Bonn Touren, Telefon: +49(0)228 / 773921 und
Gästeführin Pauline Schierenberg, Telefon: +49(0)228 / 357807

Unterkünfte

Bonn

  • Hotel Collegium Leoninum, Noeggerathstr. 34, 53111 Bonn
    Telefon: +49(0)228 / 62980
    www.leoninum-bonn.de
  • Hotel Hilton Bonn, Berliner Freiheit 2, 53111 Bonn
    Telefon: +49(0)228 / 72690
    www.hilton.de/bonn
  • Hotel Consul, Oxfordstr. 12, 53111 Bonn
    Telefon: +49(0)228 / 72920 (60-100 € p.P.)
    www.consul-bonn.de

Hinweise / Öffnungszeiten zu Besonderheiten

Pilgerspuren Bonn

  • Weinhaus Jacobs, Friedrichstraße 18, 53111 Bonn
    Telefon: +49(0)228 / 637353
    warme Küche von 16:30 bis 23 Uhr, Sonntag geschlossen
  • Begegnungsstätte Sankt Ägidius und Sankt Jakob, Breite Straße 107-113, 53111 Bonn
    Telefon: +49(0)228 / 963150
  • Bonner Münster Sankt Martin
    täglich 7 bis 19 Uhr, Führungen nach telefonischer Absprache: +49(0)228 / 985880
    www.bonner-muenster.de
  • LVR-LandesMuseum Bonn, Colmantstraße 14-18, Bonn
    Telefon: +49(0)228 / 20700
    Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr (Mittwoch bis 21 Uhr)
    www.rlmb.lvr.de

Impressionen von Weg 4

Pause Button

Besuchen Sie die auch die anderen Projektseiten des LVR-Fachbereichs Umwelt